Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende

0

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Schildkröte im Corbin Local Wildlife

[Werbung wegen Verlinkung] An einem sonnigen Freitagmorgen machen wir uns mit unserem Guide Katharina Dumas von TobagoTours (Tobagotours.de) in Richtung Mason Hall auf. Im dortigen Corbin Local Wildlife wollen wir mehr über die vielfältige Tierwelt auf Tobago zu erfahren. Viele positive Erfahrungsberichte machen uns zuversichtlich, dass wir dort nicht auf einen typischen „Touristen Zoo“, sondern eine naturnahe Einrichtung im Sinne der Natur treffen werden. In der Tat, wir werden nicht enttäuscht!

Ein wichtiger Ort für Tiere

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Die letzten Meter zum Park werden mit dem Geländewagen gefahren

Das Gelände liegt etwas außerhalb des Ortes und ist über eine kleine Straße erreichbar, die danke umfassender Bauarbeiten inzwischen in einem deutlich besseren Zustand ist, als noch einige Wochen zuvor.
Vor dem Eingang werden wir von Roy Corbin, Namensgeber des Parks, erwartet und in Empfang genommen. Die letzten fahren wir schließlich mit seinem Geländewagen. Auch dieser Weg wird noch saniert, so dass Besucher zukünftig direkt mit dem eigenen Wagen bis zum Eingang fahren können.

Retten, Pflegen, Auswildern – ein tolles Konzept

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Dieses Opossum wird in Kürze wieder in die Wildnis entlassen

Das Gelände ist harmonisch in einen Regenwald-ähnlichen Bereich eingebettet und bietet seltenen oder verletzten Tieren eine Heimat. Den Besuchern werden informativ und kurzweilig die Bedeutung der Tierarten in der Natur erläutert. Darüber hinaus werden kranke oder ausgesetzte Tiere gepflegt und – sofern möglich – auf ihre Auswilderung vorbereitet. Bei seltenen und gefährdeten Arten wird eine Vermehrung und bei Erfolgt die Ansiedlung in der Wildnis angestrebt.

Erhalt von Flora und Fauna als Lebensaufgabe

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Infotafeln begleiten den Besucher durch den Park

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung des Konzeptes führt uns Roy zu einem kleinen Teich, auf dem interessante Seerosen zu bewundern waren. Entgegen des typischen Verhaltens öffnet sich diese Gattung im Dunkeln und schließt sich zur extrem sonnigen Mittagszeit. Auch historisch wichtige Bäume, wie z.B. der Tootchbrush Tree, finden hier eine Heimat. Dieser Äste dieses Baumes haben in frühen Jahren aufgrund Ihrer Beschaffenheit als Zahnbürsten gedient.
Entlang der eigenhändig von Roy und seinen Partnern angelegten Wege ging es nun zu verschiedenen Gehegen. An den Wegen sorgen gut sichtbare Informationstafeln dafür, dass die Besucher mit allem Wissenswerten rund um die Gattungen versorgt werden. Neben Opossum, Aguti, Schlangen, Echsen und Schildkröten durfte selbstverständlich auch der Chakalaka, Nationalvogel von Tobago, nicht fehlen.

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Roy Corbin kümmert sich um eine verletzte Schlange

Roy hat auch aufgrund seiner ehemaligen Tätigkeit als Jäger ein unglaubliches Wissen über Flora und Fauna auf Tobago. Zu jeder Tierart, und häufig gar zu den einzelnen Tieren, gibt er uns interessante Hintergrundinformationen auf den Weg, so dass sich nach und nach ein vollständiges Bild über die Zusammenhänge ergibt. Insbesondere die Erläuterung der speziellen Rollen als Jäger oder Gejagter in freier Wildbahn gibt uns ein gutes Verständnis für die Wichtigkeit eines intakten Systems. Auf diesem Wege wird insbesondere Einheimischen die Bedenken vor bestimmten Arten genommen und der Respekt vor den Kreaturen zurück gegeben.

Aufklärung als Mittel gegen Vorurteile

Mangelndes Wissen hat in den letzten Jahren leider dazu geführt, dass auch auf Tobago einige Tierarten durch unbegründete Angst oder als vermeintlich exklusiver Fleischlieferant nahezu ausgerottet wurden. Die Einrichtung bietet somit nicht nur Touristen einen faszinierenden Einblick in die Tierwelt von Tobago, sondern trägt auch zur gesellschaftlichen Entwicklung bei.

 

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Die Kaimane können Teich und Gelände verlassen, wann immer sie möchten

Ein weiterer Teich auf dem Gelände verkörpert den Charakter von Corbin Wildlife auf besondere Weise. Das Areal ist im Übergang zum benachbarten Wald nicht eingezäunt, so dass die dort lebenden Kaimane jederzeit ihren Aufenthaltsort wählen können.

Der Park ist ein Muss für Naturfreunde

Allen Freunden von Flora und Fauna ist ein Besuch unbedingt zu empfehlen. Neben den vielen Informationen rund um die Tier- und Pflanzenwelt auf Tobago entführt Roy den Besucher mit seiner freundlich-aufgeschlossenen Art auch gedanklich in die Welt der Wildnis.
Der Eintritt beträgt 25 US$ bzw. 150 TT$ pro Person ist somit für einen gut 2-3 stündigen Aufenthalt aus unserer Sicht angemessen. Bitte vereinbart unbedingt unter +1 868 327-4182 vorab einen Termin mit Roy, damit er sich Zeit für Euch nehmen kann.

Mittagessen mit Meerblick

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Die bunte Holz-Fassade des Shore Things Cafe

Auf dem Rückweg halten wir zum Mittag am Shore Things Cafe in Lambeau an. In den letzten Jahren wurde uns dieses kleine Restaurant immer wieder von verschiedenen Personen empfohlen. Bisher hat sich leider nie die Gelegenheit zu einem Besuch ergeben, nun passt ein Stopp endlich perfekt zu unserer Route.

Netter Service und leckeres Essen

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Vom schattigen Platz bietet sich ein toller Blick auf den Atlantik

Von der Straße liegt das Gebäude etwas zurück versetzt und hebt sich mit einer farbenfrohen Fassade angenehm vom Umfeld ab. Kleine und größere Accessoires verleihen dem Haus einen wunderbaren karibischen Charme, der sich im Inneren fortsetzt. Handgefertigte und typische Produkte der Insel werden in einem kleinen Empfangsraum zum Kauf angeboten, bevor es in das eigentliche Restaurant geht. Im Haus sind nur wenige Plätze, da der Außenbereich mit einem atemberaubenden Blick auf den Atlantik der bevorzugte Ort für die Besucher ist.  Karte Beim freundlichen Service entscheiden wir uns für hausgemachte Callalou-Suppe, eine vegetarische Lasagne und einen Gartensalat. Bis wir die Speisen erhalten haben, lassen wir einfach den Blick über das Meer schweifen und erfahren von Katharina viele weitere Dinge über Tobago. Es ist unglaublich, wie viel es immer wieder über diese kleine Insel zu erfahren gibt!

Willkommen im Schokoladen-Paradies

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Jean Claude Petit – mit Leidenschaft für Schokolade

Nach dem Mittagessen im Shore Things Cafe verzichten wir bewusst auf eine Nachspeise. Zu groß ist die (berechtigte) Erwartung, in Kürze ganz besondere Leckereien genießen zu dürfen. Im gleichen Gebäude wie das Restaurant ist mit Tobago Chocolate Delights ein wahres Schokoladen-Paradies beheimatet. Seit 2014 stellt Jean Claude Petit, gebürtig von Trinidad und familiär französischer Abstammung, hier feinste Schokolade in aufwändiger Handarbeit her. Die Rohstoffe, aus denen er Riegel und Trüffel herstellt, stammen aus der mehrfach preisgekrönten Plantage von Louis D’or auf Tobago.

Der Besucher spürt die Liebe zu Beruf und Produkt

Die kleine, gut klimatisierte, Manufaktur wirkt beim Betreten wie ein Atelier. Glasvitrinen und Schränke mit zahlreichen Schokoladenprodukten zieren den Raum. Hinter einer Glasscheibe befinden sich die Geräte, mit denen Jean Claude die Arbeitsschritte durchführt. Nach einer freundlichen Begrüßung führt er uns kurz in den Ablauf der Herstellung und die Wichtigkeit hochwertiger Rohstoffe ein. Ein kleiner Röstofen und eine Mühle verrichten währenddessen ihre Arbeit und tauchen den Raum in einen angenehmen Schoko-Duft.

Leckere Schokoladen-Ideen soweit das Auge reicht

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Eine Fülle von Geschmacksrichtungen lädt zum Genießen ein

Eine weitere Spezialität von Jean Claude ist die Veredelung der Schokolade mit lokalen Füllungen. Neben verschiedenen Nuss-Sorten sind z.B. Guave, Mango und Passionsfrucht im Sortiment. Klassiker wie Amaretto und Irish Cream dürfen ebenfalls nicht fehlen. Mein persönlicher Favorit war die „Karamell Meersalz“ Mischung – der Kontrast der beiden Geschmacksrichtungen hat sich im Mund zu einem außergewöhnlichen Genusserlebnis entfaltet.

Schokolade verwöhnt nicht nur den Gaumen

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Kosmetik aus Schokolade

Neben der großen Auswahl an Schokoladen-Sorten werden auch andere Produkte aus Schokolade zum Kauf angeboten. In liebevoll angerichteten Vitrinen und Schränken wird alles angeboten, das das Herz eines Schokoladen-Freundes höher schlagen lässt. Besonders interessant ist handgemachte Naturkosmetik und Seife auf Kakao-Basis. Die Cremes und Waschstücke halten die Haut somit nicht nur auf natürliche Weise gesund, sondern verleihen ihr auch noch einen ganz speziellen Duft. Wer also Bedenken hat, dass die Schokolade auf dem Weg nach Europa schmilzt, findet hier perfekte Mitbringsel und Erinnerungsstücke.
Wer auf der Suche nach etwas ganz Speziellem ist, sollte nach Sonderanfertigungen oder Schokoladen-Workshops fragen – Jean Claude bietet neben seinem Laden auch eine Vielzahl individueller Angebote an.

Ein Ort mit Sucht-Potenzial

Ein tierisch guter Tag mit süßem Ende
Die Manufaktur ist ein Paradies für Schokoladen-Freunde

Neben einer „Schoko-Seife“ erwerben wir auch eine größere Auswahl an Trüffeln – letztere finden leider nie den Weg nach Buccoo, da wir Sie auf dem Heimweg direkt vernaschen. Ein guter Grund, bei unserem nächsten Tobago-Urlaub wieder im Tobago Chocolate Delight vorbei zu schauen!

 

 

 

 

 

Corbin Local Wildlife
Eintritt: 25 US$ / 150 TT$
Dauer: Ca. 2,5 Stunden, am besten Vormittags oder späteren Nachmittag
Kontakt: +1 868-327-4182
Webseite: http://www.tobagowildlife.com/
Adresse: 68 Belmont Farm Road, Mason Hall, Tobago
GPS: Breitengrad : 11.204646 | Längengrad : -60.703928

Shore Things Cafe & Craft
Kontakt: +1 868-635-1072
Webseite: https://www.facebook.com/shorethingstobago
Adresse: 25 Old Milford Road, Lambeau, Tobago
GPS: Breitengrad : 11.165592 | Längengrad : -60.756809

Tobago Chocolate Delights
Eintritt: –
Dauer: je nach Interesse
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 12:30 – 16 Uhr
Kontakt: +1 868 370- 1907
Webseite: https://www.facebook.com/tobagochocolatedelights
Adresse: 25 Old Milford Road, Lambeau, Tobago
GPS: Breitengrad : 11.165592 | Längengrad : -60.756809

TobagoTours
Kontakt: +1 868 756-0407
Webseite: www.tobagotours.de

Comments are closed.