Sunday School

0

Sunday School

Sunday School Buccoo

Die Sunday School in Buccoo ist ein lautes und pulsierendes Straßenfest, in dem das Miteinander der Tobagonians auf beeindruckende Art und Weise zusammengefasst wird. Jeden Sonntag beginnt die Party gegen 20 Uhr. Bei Live-Musik des Buccooneers Steel Pan Orchesters bedienen sich die Besucher an den zahlreichen Essens- und Getränkeständen. Richtig in Fahrt kommt die Party gegen 23 Uhr, wenn die Musik auf der großen Tanzfläche in direkter Nähe zum Strand laut erklingt. Bei karibischem Dancehall, Soca, R&B und Hip Hop wird ausgelassen gefeiert und getanzt oder einfach das bunte Treiben beobachtet. Aufgrund der Menschenmenge empfiehlt es sich, mit einem Fahrer vorab einen Treffpunkt auszumachen. Aufgrund des großen Angebotes an Rumpunch und eiskaltem Carib-Bier empfiehlt sich vorab die Organisation eines Taxis oder Klärung der Fahrerfrage. Es ist ratsam, lediglich etwas Bargeld zum Kauf günstiger Getränke oder Speisen mitzunehmen – auf Schmuck, Kameras und sonstige Wertgegenstände sollte verzichtet werden. Wie bei jeder großen Menschenansammlung ist auch die Sunday School eine gern genommene Gelegenheit für Taschendiebstähle. Grundsätzlich handelt es sich aber um eine sehr friedliche Veranstaltung, bei der das Miteinander im Fokus steht. Insbesondere jüngere Männer nehmen den Abend auch zum Anlass, ihre Chancen beim weiblichen Geschlecht auszuloten. Dabei ist es nicht unüblich, dass auch Damen in männlicher Begleitung angesprochen oder zum Tanz aufgefordert werden. Diese ist aber kein Grund zur Sorge – ein höfliches „Nein“ wird in der Regel lächelnd und mit einem Abschlusstanz gewürdigt.

Comments are closed.